Hygienekonzept für Veranstaltungen in der Evangelischen Familienbildungsstätte

Wir sind als außerschulische Bildungseinrichtung seit dem 02.04.2022 nicht mehr verpflichtet besondere Coronaschutzmaßnahmen einzuhalten.

Im Rahmen des Hausrechts behalten wird uns allerdings vor, weiterhin auf das Tragen einer Maske zu verweisen, wenn Sie sich im Gebäude bewegen.

Wir empfehlen allen, die auf das Tragen der Maske im Rahmen von Kursarbeit und Einzelveranstaltungen verzichten möchten, sich im Vorfeld selbst zu testen.

Wir fragen weiterhin den aktuellen Impfstatus ab und sind überzeugt: „Kommunikation ist der beste Schutz“.

Was heißt das jetzt konkret?

  • Wir tauschen uns aus über den Umgang mit der Maske (Menschen die andere gefährden könnten, oder sich als besonders gefährdet erachten fordern wir ausdrücklich auf, sich mittzuteilen)
  • Wir begreifen die Coronaschutzmaßnahmen als langfristige gesellschaftliche Aufgabe und möchten dazu auffordern Eigenverantwortung und die Verantwortung für andere im Gespräch sensibel zu erörtern.

Das „WIR-GEFÜHL“ ist zentrales Thema in der Familienarbeit und in einer Einrichtung in evangelischer Trägerschaft. Menschen in ihren Bedürfnissen wahrzunehmen, bedarf Begegnungsmöglichkeiten. Diese können nur gemeinsam gedacht, geplant und (durch)geführt werden. „Unser 4 G Modell“ bedeutet also in Beziehung und in Verbindung verantwortungsvoll handeln. Behütet und gesund die Zukunft zu gestalten ist ein Konzept, das nur in Gemeinschaft gelingen kann. 

Bei Fragen und Anmerkungen sprechen Sie uns gerne an – wir möchten gerne mit Ihnen im Gespräch Lösungen finden, die niemanden ausschließen.

 

 

Evangelische Familienbildungsstätte
Evangelisches Familienzentrum Wehlheiden

Katharina-von-Bora-Haus

Hupfeldstr. 21
34121 Kassel

Bürozeiten
Mo. – Fr. 09.00 bis 11.30 Uhr
Di. – Do. 14.00 bis 16.30 Uhr